Stadt will Gewerbe und Industrieentwicklung in Moitzfeld und Herkenrath konzentrieren

L289 soll LKW-Vorrangroute werden

L289 soll LKW-Vorrangroute werden

Vor kurzem lud die Stadtverwaltung die Bürger dazu ein, mit ihr über das Thema Mobilität zu diskutieren. Dabei ging es auch um das Thema Güterverkehr, und was die Stadtverwaltung unter Stadtbaurat Schmickler hier vor hat, müsste allen Moitzfeldern und Herkenrathern die Haare zu Berge stehen lassen. Stadtbaurat Schmickler äußerte sich nämlich wie folgt:

  • Die Abfahrt Moitzfeld soll zukünftig der wichtigste Knotenpunkt für die Gewerbeentwicklung von ganz Bergisch Gladbach werden!
  • Die L289 (von der Autobahnabfahrt über Moitzfeld und Herkenrath) soll eine Vorrangroute für LKW (siehe Karte) werden!
  • Die Autobahnanbindung soll weiter ausgebaut werden!

Das passt natürlich zu den Plänen der Stadt, mit Voislöhe genau an dieser Route ein riesiges Gewerbegebiet zu planen.

Es ist aber auch klar, was das für uns alle hier im Osten von Bergisch Gladbach bedeutet: noch mehr Verkehr, noch mehr Stau, noch mehr Lärm – und noch weniger Natur und Landschaft.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *